• +Fon: +49 7121 750080
  • kontakt@troodle.me

Gemeinsam fahren, mitfahren, Fahrten teilen – ein Stück des Weges miteinander verbringen. So einfach geht umwelt- und klimafreundlicher Individualverkehr.

Wir bringen Menschen zusammen, schaffen Erlebnisse, fördern Austausch und ermöglichen individuelle Mobilität. Gleichermaßen bieten wir ein Konzept, welches die vorherrschenden Probleme unserer Zeit löst: Hohes Verkehrsaufkommen, überlastete Straßen, fehlende Mobilität auf dem Land, teure Investitionen, Umwelt- und Klimabelastung. Unser Ansatz bedingt nicht den Verzicht aufs Autofahren, wir fokussieren vielmehr das Wie: Troodle ermöglicht Autofahrern klimafreundliche Mobilität, in dem sie anderen ihre freien Plätze für spontanes und sicheres gemeinsames Fahren zur Verfügung stellen. Mitfahrsuchende nutzen den fließenden Verkehr und genießen die Vorzüge des Individualverkehrs, flexibel und unabhängig, sehr günstig mobil zu sein.

Stauvermeidung!

Durch die Belegung der freien Plätze in den PKW reduzieren wir das Chaos auf den Straßen.

Abenteuer und Infos inklusive!

So lernt man Land und Leute kennen und erhält die besten Tipps für unterwegs!

Gerne auch gemeinsam!

Mein rechter, rechter Platz ist leer, da wünsche ich mir Begleitung her!

Wie für mich gemacht!

Wann immer ich will, in jede Richtung, zu jeder Zeit. Flexibel, günstig, klimafreundlich und sicher ans Ziel!

Herausforderungen der Mobilität

Um 2 Mrd. PKW-Kilometer täglich zu reduzieren, gibt es nur eine wirkungsvolle Lösung!

Wir bewegen uns zu 80 % im Auto! Drastische, schnelle und effektive Einsparungen können nur über Verzicht auf Mobilität oder der Erhöhung des Belegungsgrades in den PKWs generiert werden. Gemeinsames Fahren ist der Schlüssel für klimafreundliche Mobilität. Das Potential stellt alle anderen Bemühungen weit in den Schatten. 17 % der Autofahrer (6,6 Mio. in Deutschland) sind bereit, andere mitzunehmen, um Mitmenschen und dem Klima etwas Gutes zu tun. Sie wollen und können einen Betrag leisten, ohne aufs Autofahren zu verzichten.

Mobilität auf dem Land

Ein attraktiver ÖPNV ist in zersiedelten Regionen nur bedingt umsetzbar. Wenn er nicht wirtschaftlich ist, so ist er auch kaum klimafreundlich zu betreiben. Das Auto ist der Garant für Mobilität in ländlichen Regionen. Die Förderung von gemeinsamem Fahren ermöglicht hier auf einfache Weise flexible Mobilität für alle. Durch die hohe Hilfsbereitschaft eigenen sich Mitfahrprojekte hier besonders gut.

Urbane Mobilität

Individualverkehr hat besonders in den Städten Ausmaße angenommen, die nicht mehr zu bewältigen sind. Verdrängung von Lebensräumen durch Parkplätze und Emissionsbelastungen sind die Folgen. Radfahren und der ÖPNV sind wichtige Mobilitätsträger, entspannen die Situation aber wetterabhängig und mangels Kapazitäten nur bedingt. Die Erhöhung der Belegungsrate in den PKWs reduziert das Verkehrsaufkommen und entspannt die Parkplatzsituationen.

Unser Mobilitätssystem ist einzigartig

Im Gegesatz zu bestehenden Systemen, bei denen lediglich ein Datenbankabgleich von zuvor eingestellten Fahrtengesuchen und Angeboten stattfindet, verwendet Troodle die Echtzeitnavigation, um spontanes gemeinsames Fahren zu ermöglichen. Durch umsteigen kommt man nicht nur von A nach B sondern immer vom Ausgangspunkt bis ans Ziel, ganz ohne Umwege, Haltestellen und Fahrpläne. Freie Plätze und damit Emissionen teilen - dein Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz ermöglicht individuelle Mobilität zu einem unglaublich niedrigen Preis.

Unabhängigkeit behalten

Die Troodle-App verbindet Fahrer und Mitfahrer unmittelbar. Vereinbarungen im Vorab sind nicht erforderlich. Die mobile Freiheit bleibt erhalten.

Verlässlichkeit erwarten

Ein Bewertungssystem, umfangreicher Versicherungsschutz und ein ständig erreichbares Notfallteam schaffen Vertrauen und Sicherheit.

Ressourcen schonen

Allein in Deutschland werden jährlich 650 Milliarden Kilometer mit dem Pkw zurückgelegt. Davon sind 75 % der Pkw nur mit dem Fahrer belegt.

Wir finden Gehör…

… und freuen uns daher schon jetzt über eine Vielzahl an Auszeichnungen. So wird Troodle zum Beispiel über das ESA Business Incubation Centre der European Space Agency (ESA) gefördert. Das Programm ermöglicht uns den direkten Zugang zu Netzwerken und Technologien im Bereich globaler Navigationssatellitensysteme (GNSS). Zusätzlich erhielten wir den zweiten Platz beim GSA Special Prize der European Satellite Navigation Competition 2018, der uns am 4. Dezember im Rahmen der European Space Week in Marseille verliehen wurde.

Wir informieren über Ride Sharing und Smart Mobility…

… und ermöglichen damit allen Interessenten, sich gezielt über Trends und Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. Desweiteren finden sich hier alle aktuellen Neuigkeiten rund um Troodle und unseren Wunsch, fester Bestandteil einer sich bewegenden Gesellschaft zu sein.

26. November 2019 Keine Kommentare

Umfrage: 17 % der Autofahrer sind bereit, andere mitzunehmen, um etwas Gutes für die Mitmenschen und das Klima zu tun

  Laut repräsentativen YouGov-Umfragen ist eine Mehrheit der Deutschen gewillt, ihren Lebensstil zu Gunsten des Klimaschutzes zu ändern. Und ebenfalls mehr als die Hälfte (55 Prozent) denkt, dass die Senkung des CO2-Ausstoßes im Kampf gegen die Erderwärmung im Mittelpunkt stehen sollte. Auch zum Verzicht ist jeder zweite bereit: Immerhin 56 Prozent würden sogar das Auto…

5. Februar 2019 Keine Kommentare

Troodle auf dem startup bw Summit 2019 – Facettenreiche Gründerszene präsentierte sich auf der Landesmesse Stuttgart

Facettenreiche Gründerszene präsentierte sich auf der Landesmesse Stuttgart Über 380 Start-ups aus Baden-Württemberg und internationalen Partnerregionen präsentierten am 1. Februar 2019 auf der Landesmesse Stuttgart beim startup bw Summit 2019 die beeindruckende Fülle und Vielfalt junger innovativer Unternehmen aus dem „Ländle“. Die Bandbreite der Innovationen, allein aus der Region Neckar-Alb, reichte von virtual Reality über…

7. Januar 2019 Keine Kommentare

Analyse zum Bahnstreik: Verbraucher wechseln auf Mitfahrgelegenheiten

DGAP-Media / 10.12.2018 / 16:25 Reiseplattform fromAtoB untersucht Buchungsverhalten der Deutschen während des Bahnstreiks Suche nach alternativen Reisemöglichkeiten um 40 Prozent gestiegen Bedarf bei Mitfahrgelegenheiten steigt um 155 Prozent In Nordrhein-Westfalen werden die meisten Alternativen in Bonn gesucht Der heutige Bahnstreik hat diverse Pendler auf alternative Transportmöglichkeiten umsteigen lassen. Wie die Reiseplattform fromAtoB (www.fromAtoB.de) berichtet,…