• +49 7121 750080
  • kontakt@troodle.me

Senioren trampen wieder, vor allem auf dem Land!

Senioren trampen wieder, vor allem auf dem Land!

Der Rückzug des ÖPNV aus ländlichen Regionen fördert vielerorts die Einrichtung so genannter Mitfahrbänke. Diese stehen zentral an markanten Stellen: Im Ortszentrum, am Bahnhof oder vor dem Supermarkt. Personen, die darauf Platz nehmen, zeigen den Autofahrern, dass sie ein Stück mitgenommen werden wollen. Mit Klappschildern, statt auf Pappdeckeln signalisieren die “neuen Tramper“, wo es hingehen soll.

 

Mehr Mobilität für ältere Menschen

Ziel der Einführung von Mitfahrbänken ist es, vor allem älteren Menschen eine einfache Art der Mobilität zu bieten und den Wegfall von ÖPNV-Strecken auszugleichen.

Mittlerweile gibt es in zahlreichen Orten Deutschlands Mitfahrbänke. Ihr großer Pluspunkt gegenüber dem herkömmlichen Trampen ist die Einbindung in das regionale Gemeinwohl als neue Form der Nachbarschaftshilfe.

Tatsächlich zeigt sich, dass Senioren diese Art der Mitfahrgelegenheit sehr gerne nutzen. Sie erweitern dadurch ihren Mobilitätsradius, um schnell mal Freunde und Bekannte zu besuchen, im Nachbarort einzukaufen oder sonstige Besorgungen zu machen.

Mit der Troodle-App wird das noch einfacher: Sie bringt Autofahrer und Mitfahrer direkt und ohne Wartezeiten am gewünschten Ort zusammen und macht Mobilität für Senioren noch flexibler.

Bernd Sailer

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Zur Werkzeugleiste springen