• +49 7121 750080
  • kontakt@troodle.me

Erfahrungsbericht auf SPIEGEL ONLINE: „Daumen hoch und weg“

Erfahrungsbericht auf SPIEGEL ONLINE: „Daumen hoch und weg“

Wie eine Reise mit erhobenem Daumen heute möglich ist und was Tramper dabei erleben, berichten antworten Linn Sophie Tramm und Moritz Peters in einem Artikel für SPIEGEL ONLINE

1.100 Kilometer waren die beiden Tramper unterwegs. Sie berichten über Startschwierigkeiten bei den ersten „Lifts“ und erfolgreiche Ansätze, um mitgenommen zu werden. Vor allem aber erzählen sie von den Menschen, denen sie während der siebentägigen Reise auf dem Trip von der Ostsee ins Allgäu begegneten.

Ihr Fazit:Daumen raus und einfach warten, endet oft in Frust“. Wenn Tramper hingegen Fahrer während einer Rast ansprechen, können sich beide Seiten besser einschätzen. Und wenn es dann noch gelingt, Vorurteile zu überwinden, schafft das enge Beisammensein im Auto schafft eine Intimität, die anders vermutlich nicht entstanden wäre.

Quelle:

SPIEGEL ONLINE „Trampen in Deutschland: Daumen hoch und weg

 

Rolf Hug

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Zur Werkzeugleiste springen